MX & Enduro Knie- & Schienbeinschoner

8 Produkte

    Zuletzt Angesehen

    EVS Orthesen-Vergleich

    Noch unsicher?
    Wir haben eine Übersicht für Euch erstellt.

    Hier geht es zum EVS Knieorthesen-Vergleich.

    FAQs

    Wie der Name schon sagt, zielt das Endurofahren auf Ausdauer ab und du hast längere Touren mit dem Bike in herausforderndem Gelände vor.

    Das bedeutet, dass der Enduro Knieschoner auch noch nach zwei Stunden bequem sitzen muss und nicht verrutschen darf: Eng anliegend ja, aber weder unbequem noch abschnürend. Du brauchst unbedingt genügend Bewegungsfreiheit, damit du das Bike gut kontrollieren kannst und dich wohlfühlst. Fahrkomfort und Sicherheit gehören zusammen.

    Wir empfehlen dir für ausgiebige Touren besonders atmungsaktive Enduro Knieschützer mit guter Luftzirkulation.

    Beim Cross-Fahren sitzt du im Schnitt nur 15 bis 30 Minuten auf deiner Maschine und machst danach eine Pause. In dem Zeitraum, wo du fährst, bewegst du dich jedoch mit hoher Geschwindigkeit und somit sind die Aufprallkräfte höher.

    Achte bei der Wahl deines Motocross Knieschoners also darauf, dass du einen nimmst, der besonders viel Wucht auffangen und ableiten kann, wie zum Beispiel unsere Cross Knieschoner mit Reactive Memory Schaum.

    Hoher Tragekomfort ist trotz relativ kurzer Fahrt im Vergleich zu Enduro-Touren auch für Motocross Knieschützer wichtig - sie müssen gut sitzen, damit sie bei einem Sturz on-point für dich da sind und nicht verrutschen.

    First things first: Kenne dein Fahrerlevel - und setze deinen Fokus.

    Klar, es gibt gute Allround-Schienbeinschoner für Cross und Enduro, aber wir empfehlen dir eine spezifische Wahl für dein Abenteuer: Wenn du zum Beispiel ein schneller Fahrer bist, der gerne mit richtig viel Speed über die Strecke kachelt, dann sollten deine Knie- und Schienschützer auch besonders hohe Aufprallkräfte wegstecken können.

    Hier eignen sich besonders unsere TP199, die EPIC Knieschützer oder die AXIS Pro!

    Ein richtig guter MX Schienbeinschutz muss drei Dinge können:

    - Er muss deine Schienbeine optimal vor Steinen und Geröll schützen, während Du über die Strecke heizt.

    - Der Schienbeinschutz muss dich bei einem Sturz punktuell sowie flächig schützen.

    - Dein Schienbeinschoner muss richtig gut sitzen und anliegen. Wenn er zu locker sitzt und viel Spiel hat, verliert der Schienbeinschutz seine protektive Funktion.

    Probier ruhig verschiedene Modelle aus, bis Du den richtigen Motocross Schienbeinschützer für Dich gefunden hast.

    Damit die Dinger nicht schon nach wenigen Touren müffeln wie ein Iltis, kannst Du unsere Cross und Enduro Knieschoner - und natürlich auch die Schienbeinschützer - alle mit der Hand reinigen.

    Lasse die Schoner unbedingt an der Luft trocken und nicht an der Heizung. Warum? Heizungswärme kann langfristig dem Material schaden.

    Einige Knieschützer bzw. Schienbeinschoner kannst du auch auseinanderbauen und bei max. 30 Grad durch die Waschmaschine jagen:

    Dazu gehören die TP199 und TP199 Lite Knieschützer, die EPIC Knieschützer, die AXIS Pro, die Option und Option Air und unsere Glider und Glider Lite Knieschützer.

    Unsere EVS Cross und Enduro Knieschoner können im Gegensatz zu Motocross Knieorthesen so lange gefahren werden, bis sie wortwörtlich auseinanderfallen. Du kannst sie also bedenkenlos nach schweren Stürzen wieder anziehen und brauchst nicht direkt ein neues Paar Knieschützer kaufen. Das Material ist enorm belastbar und für mehrere harte Aufpralle ausgelegt.

    Aber klar, wenn du siehst oder fühlst, dass etwas nicht in Ordnung ist, riskiere lieber nichts.

    Nein, alle unsere Enduro und Motocross Knieschoner sind UNISEX-Modelle.

    Wir unterscheiden aber zwischen:

    - Knieschonern für Kinder

    - MX und Enduro Knieschützern für Jugendliche

    - Enduro und Cross Knieschonern für Erwachsene

    Sieh dich im Shop um oder melde dich direkt bei uns, wenn du eine persönliche Beratung wünschst. Wir helfen dir gern weiter. :)

    Hier sind 2 ausführliche Beispiele für dich: 

    1. Der TP199 Knieschützer ist ein perfekter Motocross Knieschoner. Er hat ein RMF (Reactive Memory Foam) Kneepad, welches sich an dein Knie, dein Bein und deine Bewegungen anpasst. Wenn du dich beim Crossen so richtig hinlederst, verhärtet sich der Memory-Schaum wie ein Panzer und schützt deine Kniescheibe. 

    2. Andere Knieschützer, wie z.B. unser EPIC-Modell, verfügen über ein Gelenk. Es adaptiert die Bewegung des Knies und gewährleistet dir mehr Bewegungskomfort. Eine Kunststoff-Patellaschützt dann beim Aufprall dein Knie vor härteren Verletzungen. Unsere Option Air Knieschoner bieten zum Beispiel maximalen Komfort durch die Neopren Liner und einen vorgeformten Bioschaum. Generell ist die komplette OPTION Protektoren-Range perfekt für Einsteiger geeignet, die Schutz am Knie und Schienbein brauchen, aber ihr Fahrlevel noch nicht richtig einschätzen können.

    Ein guter Knieschoner sollte fest an Deinem Bein sitzen, aber nichts abklemmen oder einquetschen, denn Du brauchst natürlich eine gewisse Bewegungsfreiheit beim Fahren.

    Der Schoner jedoch auch nicht von alleine verrutschen, denn dann sitzt er definitiv zu locker und könnte vor oder bei einem Sturz wegrutschen und Dein Knie so dem vollen Aufprall aussetzen.